lernlogbuch #1: Irgendwas mit Foto

Ein Gedanke, diesen Blog zu führen, war der Aspekt die Fotografie mehr auszuleben. Der Blog ist ein Medium, das mich anscheinend zur Fotografie verleitet. Und tatsächlich ist das bisher ziemlich erfolgreich gewesen. Noch nie habe ich mich so intensiv mit Fotografie beschäftigt. Wobei das auch nicht schwer war, wenn ich vor der Blog-Zeit nur aller paar Monate eine Foto-Phase hatte. Hiermit die erste Ausgabe meines lernlogbuchs (beabsichtigt alles klein geschrieben), wo neben Learnings auch ein Stand der Dinge gezeigt wird.

Kamera-Equipment

Auf eBay Kleinanzeigen habe ich innerhalb der letzten 12 Monate ein paar schöne Stücke ergattert: zwei Objektive und eine Kamera. Meine erste Recherche habe ich Herbst 2020 angefangen und kaufte das erste Objektiv. Über die Zeit bis Anfang Oktober 2021 haben sich dann noch die Kamera und das zweite Objektiv dazugesellt und es waren wahre Glücksgriffe, was den Einkauf auf eBay Kleinanzeigen angeht (Verfügbarkeit, Preis). Ich bin suuuuper happy mit meinen Einkäufen und ich probiere mich gerade aus.

Ich habe vergleichsweise viel Geld ausgegeben für mein Hobby Fotografie – es scheint, dass ich es mittlerweile durchaus ernst damit meine 😀

Analoge Fotografie

Sunny 16 #2

Die zweite Runde Sunny 16 habe ich bereits gestartet. Im Vergleich zur ersten Runde ist es ein Schwarzweißfilm und ich habe mir die Einstellungen notiert, falls ich dran gedacht habe. Ob oder wie ich diese Notizen nutzen werde, zeigt sich dann, wenn der Film entwickelt wurde und ich die Positivbilder habe. Nachdem ich einmal komplett im manuellen Modus fotografiert habe, ergibt es mittlerweile mehr Sinn sich die Einstellungen aufzuschreiben, da ich jetzt eine Relation zu den Zahlen aufbauen kann, die ich schon öfter in Fotografiebüchern gesehen habe. Der Film ist zu 2/3 voll und es könnte noch etwas dauern bis er voll ist. Obwohl ich es kaum erwarten kann, will ich auch nicht beschleunigt den restlichen Film verschießen. Oder?

SW-Film entwickeln

Auf meiner Bucket Liste 2021 steht: 1mal selbst sw-Film selbst entwickeln.

Ich war schon zweimal bei der Entwicklung eines Schwarzweißfilm dabei: Einmal war es mein eigener Film und einmal war es der Film eines Anderen (ich war Beobachterin). Dieses Mal möchte ich das ganz alleine machen und bin diese Sache im Oktober 2021 angegangen. Nach einigen Entscheidungsschwierigkeiten habe ich mir die Chemikalien und das Equipment besorgt. Ich werde für die Filmentwicklung einen eigenen SW-Film nutzen und daher bleibt die Sunny 16 #2 unberührt.

Bei der der Recherche zur Filmentwicklung ist mir folgendes aufgefallen:

Es ist wie ein Kaninchenloch, das immer tiefer geht.

Einmal in die Suchmaschine eingetippt, gibt es zig Möglichkeiten und hinter jeder Möglichkeit warten genauso viele weitere Optionen und Vertiefungen. Hier heißt es: Sich das Leben nicht zu schwer machen und den Fokus behalten. Nicht viel abwägen, was ideal ist, sondern vor allem machen. Daher hab ich das Einfachste genommen, damit ich erst mal zu Potte komme.

Digitale Fotografie

Digitale Bildbearbeitung

Vom diesjährigen Frühling habe ich einige Fotos, die ich gerne und endlich mal bearbeitet hätte, damit ich sie posten kann. Immerhin warten sie seit einem halben Jahr und mittlerweile haben wir Herbst (wobei es doch schön und auch wärmend ist, im Herbst Frühlingsfotos zu sehen, oder?). Aber die digitale Bildbearbeitung hat mich super frustriert. Mich hat wohl der Perfektionismus getrieben und ich wollte irgendwas bestimmtes haben. Zwar kann ich nicht genau benennen, was ich wollte, aber ich war nicht zufrieden mit meiner Bildbearbeitung. Ich war ungeduldig (wollte die Fotos in derselben Woche fertig haben zum Posten), dazu gesellte sich meine Nicht-Ahnung von digitaler Bildbearbeitung, sodass ich nicht zielgerichtet arbeiten konnte. Das Ergebnis war großer Frust. Deshalb liegen die Bilder gerade wieder in den Ordnern und warten darauf, dass ich mir irgendwann mehr Zeit nehme und mehr Trial and Error traue und Spaß daran habe. Aber immerhin habe ich schon eine Auswahl getroffen an Bildern, die ich posten will 😀

Grafische Spielereien mit Fotos

Eng mit der Bildbearbeitung ist verbunden, dass ich Fotos auch „grafisch“ einbetten möchte (Hintergrund, Typographie, Collage o.ä.), aber auch dafür bin ich zu ungeduldig und das gepaart mit wenigen Fähigkeiten in den entsprechenden Programmen und wenig Erfahrung im Allgemeinen, führte auch zu Frust.

Ich merke: Mehr Zeit für das Ausprobieren (und Scheitern) mitbringen.

Das sage ich mir jedes Mal und ich werde es auch wieder vergessen. Aber das ist auch okay.


[english]

One of the initial motivations to have a blog was to live out my interest for photography. It seems that a blog is an instrument that motivates me to get involved more with photography. Indeed, my blog was very helpful in that aspect. I’ve never engaged myself so much with photography. Though I have to admit that this was not a difficult task since I only had a short photo phase the one or other moment during a year. Following my first lernlogbuch edition which consists not only of learnings but also of the current state of things

Camera equipment

I managed to grab some really nice pieces on eBay Kleinanzeigen within the last 12 months: two objectives and a camera. My first research started in autumn 2020 for my first objective. A second objective and the camera joined over time until October 2021 and both were lucky finds in regards to shopping on eBay Kleinanzeigen in terms of availability and price. I’m suuuper happy with my purchases and right now I’m checking out my new photo friends.

In comparison to other hobbies, I spent quite some amount of money – it seems that I do take this hobby kind of serious 😀

Analogue photography

Sunny 16 #2

My second round of Sunny 16 has started. Compared to my first round I use a black white film this time and I also write down my used settings as long as I don’t forget to do so. Whether or how I will use those notes is not clear yet and I will know more when my film will be developed and when I have my positive images. After photographing in the manual mode, these notes make more sense to me because by now I can relate to those numbers I usually see in photography books.  2/3 of the film is full and it will take some time to be full. Although I can’t wait for the film to be full but I also don’t want to accelerate the shooting process to get the film full. Do I?

Developing  a B/W film

On my bucket list 2021: develop a b/w film on my own once.

I was present at a development process of a black white (b/w) film twice. Once it was my own film and the other time it was the film of another person (I was observing). This time I want to do it on my own completely and I tackled this topic. After some decision difficulties I bought the chemicals and the materials needed. I’ll use a separate b/w film for this mini-project.

While doing research I figured out one thing:

It’s like a rabbit hole which goes deeper and deeper once stepping into a topic.

Once using a search engine, there are plenty of options what you can do and then I had to remind myself:  Keep it simple and the focus. Don’t overthink things like this and that case and just keep on thinking about the initial question you had. That’s why I just took the easiest option to get started at all.

Digital photography

Digital image editing

I took some photos in spring this year and I really want to edit them so that I can post them eventually. I mean, those photos are waiting for half a year already and it’s autumn by now (though it could be nice and warming to see spring photos in autumn, couldn’t it?). But digital image editing frustrated me a lot. I was driven by my perfection and I wanted to get a certain result. Though I don’t know what this „certain result“ should look like (I guess I would feel it) but I wasn’t satisfied with what I did so far. My impatience (I wanted to be done in the same week), coupled with my non-existing knowledge of image editing made it quite difficult for me to perform editing in a specific way. The result of both factors was frustration. That’s why I just left the pictures in their folder and I hope that one day I will take more time to try myself out on image editing. At least I have done a selection of the photos I did on that day 😀

Graphic playing arounds with photos

I’m also fond of pictures where photos are embedded into graphic elements (having a background, typography, collage etc) and wanted to do this as well. The same reasons as for image editing held true for this case, making me being frustrated: impatience and low knowledge level in the respective softwares.

I learned: Take your time to try out things (and to fail).

I say that to myself again and again and I will forget that again as well. But that is okay, too.

 

Source: Foto von freestocks.org von Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.