Schreiberin

Hi! Mich selbst beschreiben fällt mir schwer – ich schwafel zu gerne. Trotzdem sollst du hier ein bisschen was über mich erfahren.

Mein Vorname ist Mai Quỳnh und ist ein vietnamesischer Name. Wenn du kein vietnamesisch kannst, dann kannst du hier die nordvietnamesische Sprache ausprobieren:

  • Mai wird wie der Monat Mai auf deutsch ausgesprochen, aber mit einem etwas langgezogenen ai.
  • Quỳnh wie das englische Wort wing (dt: Flügel) mit einem stimmhaften g davor = gwing. Und wenn du das diakretische Zeichen auch noch schaffen willst, dann gehe mit deiner Stimme nach unten, wenn du den Namen aussprichst.

Ein wichtiger Grund diesen Blog ins Leben zu rufen, ist es, meine kurzlebigen Gedanken weiterzudenken. Und dann in einen Text zu verwandeln und Formulierungen zu finden, sodass der Text nicht nur für mich verständlich ist, sondern auch für dich.

Mein Blog maipenquynh (mai pen quynh – es lohnt sich, meinen Namen lesen zu können!) ist für mich ein virtueller Spielplatz. Ich habe wirklich so einiges vor mit diesem Blog, aber ich möchte auch nicht die Messlatte zu hoch setzen. Was ich mir für den Start wünsche sind: eine Gedanken-werden-zu-Text-Ecke, eine Fotografie-Ecke und eine Grafik-im-weitesten-Sinne-Ecke. Und ich wünsche mir beim Spielen vor allem viel Probier!-Mut und eine gesunde Fehlerkultur. Spielen und probieren, hinfallen, aufstehen und daraus lernen, weiterspielen. Ich weiß, die Analogie des Spielplatzes ist schon ziemlich kindisch, aber was soll’s? Why so serious?

Achja, wenn du mit mir in Kontakt treten willst, kannst du mir ’ne Mail schreiben an hallo@maipenquynh.de!